Unser Beitritt zum Ausbildungsverbund - ABV mein Job!

 

„Voneinander lernen und gemeinsam betriebliche und regionale Entwicklungsprozesse voranzutreiben sind die wesentlichen Ziele in der ABV Kooperation. Damit etablieren sich die ABV Unternehmen als innovative und verantwortungsvolle Arbeitgeber der Region und bieten vor allem Jugendlichen attraktive und zukunftsorientierte Chancen.“ - www.ausbildung-erleben.at

 

Dobl. Am 21. Juni 2018 fand im Besprechungsraum der Krasser GmbH die Generalversammlung anlässlich des Beitritts der Krasser GmbH zum Ausbildungsverbund – ABV mein Job statt.

 

Der Ausbildungsverbund ist eine Organisation, ins Leben gerufen von engagierten Technologieunternehmen und dem LFI als Bildungsinstitution, welche durch Zusatzausbildungen der Lehrlinge von Mitgliedsunternehmen zu hochwertigen FacharbeiterInnen bietet. Dadurch wird die Attraktivität der Mitgliedsunternehmen als Arbeitgeber erhöht, das Kompetenzniveau gehoben und die internationale Wettbewerbsfähigkeit weiter nachhaltig ausgebaut. Gemeinsam mit zahlreichen Unternehmen aus der Lipizzanerheimat wie z. B. Remus-Sebring Gruppe oder HOLZ-HER Maschinenbau GmbH setzt sich der ABV für einen Mehrwert für die Jugendlichen und die gesamte Region ein - und dies sehr erfolgreich: Mehr als 1.900 Arbeitsplätze werden gesichert und rund 120 Lehrlinge derzeit ausgebildet. Durch das einzigartige Netzwerk von Technologieunternehmen, Schulen und Organisationen sind wichtige Informationsarbeit, erstklassige Zusatzausbildungen für technische Lehrlinge, sowie Austausch und bedarfsorientierte Weiterbildungen für Ausbildungs- und Personalverantwortlichen möglich.

 

VertreterInnen der anderen Verbund-Unternehmen wurden zu einer umfangreichen Vorstellung der Krasser GmbH eingeladen und herzlich von Franz Krasser und seinem Team empfangen. Neben den Generalversammlungspunkten und einer Firmenführung standen Netzwerkgespräche, sowie Diskussionen über weitere künftige Mehrwerte des Ausbildungsverbundes mit seinen Mitgliedsunternehmen.